Berühmte/Berüchtigte - Familiengeschichten Hammacher Herwig Reinsch

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Berühmte/Berüchtigte

Berühmte oder berüchtigte HAMMACHER
 
Friedrich Hammacher *1824 +1904
Reichstagsabgeordneter
 
Über ihn gibt es eine gedruckte Biographie, die mir als antiquarisches Exemplar vorliegt:
Friedrich Hammacher. Lebensbild eines Parlamentariers und Wirtschaftsführers 1824-1904. Von Alexander Bein in Verbindung mit Hans Goldschmidt. Berlin, E. S. Mittler und Sohn 1932
 
"Den älteren unserer Mitglieder dürfte der bekannte nationalliberale Abgeordnete noch in guter Erinnerung sein, hat sich doch nicht der unwichtigste Teil seines Lebens in seiner Vaterstadt Essen abgespielt. Hingewiesen sein hier vor allem auf seine Mitwirkung bei der Gründung des „Vereins für die bergbaulichen Interessen des Oberbergamtsbezirks Dortmund“, dessen Vorsitz es bis zum Jahre 1890 bekleidet hat. Seine eindringenden Kenntnisse auf wirtschaftlichem Gebiet erwarben ihm, der s. Z. wegen allzu radikaler politischer Ansichten den Staatsdienst hatte verlassen müssen, in der Reise des Mannesalters bald eine Führerstellung in der von ihm mitbegründeten nationalliberalen Partei. Auch hier hat er sich bei scharfer Ablehnung der Sozialdemokratie wegen ihres Klassenkampfprinzips und ihres revolutionären Charakters mit seiner Bedrohung der herrschenden Staats- und Gesellschaftsordnung ein warmes Herz für die Arbeiterschaft bewahrt und ist für ihre Belange stets eingetreten. Alles dies wird von Alex Bein auf Grund von Hammachers schriftlichem Nachlaß und der Akten des Bergbaulichen Vereins und der Regierung in eindrucksvoller Kürze dargestellt. Bei der Ausarbeitung seines Buches hatte sich der Verfasser der Mitwirkung von Dr. Hans Goldschmidt (Berlin) zu erfreuen, von dem auch die Anregung zu seiner Abfassung ausgegangen ist.                                                                                  Hoederath."
 
Quelle: Beiträge zur Geschichte von Stadt und Stift Essen – Herausgegeben von dem Historischen Verein für Stadt und Stift Essen, 50. Heft, Essen 1932, S. 361
 
 
  
 
 
Rudolf HAMMACHER *1528 Osnabrück, + 19.05.1594
 
Leinwandhändler, Bürgermeister und Landrat zu Osnabrück 1565-1587
 
der berüchtigte Hexenbrenner!
 
oo 1552 Regina Cappelmann, verwitwete v. Lengerke (Jürgen)
 
Die Ergbnisse meiner Recherchen findet man hier!
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü